Sprecher und Beiräte

Martin Steinicke, gameslab der HTW Berlin, Projekt

Martin Steinicke

gameslab der HTW Berlin, Projekt "Innovationsdramaturgie nach dem Heldenprinzip"
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Serious Games - Potenziale für die Verbandsarbeit

Zusammenfassung

Was ist ein Serious Game? Wie kann es erfolgreich für Verbände, NGOs und Unternehmen genutzt werden? Und wo sind die Stolpersteine? Der Vortrag gewährt einen Einblick in die Thematik und zeigt Anwendungsszenarios an konkreten Beispielen unter anderem aus der Forschung & Entwicklung des gameslab der HTW Berlin.

Kurzbiographie

Martin Steinicke studierte Wirtschaftsinformatik (BSc & MSc) an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin. Er lehrt seit 2009 an der HTW unter anderem agentenbasierte Simulation / Multiagentensysteme und forscht seit 2010 im Forschungsprojekt "Innovationsdramaturgie nach dem Heldenprinzip". In diesem Kooperationsprojekt der UdK Berlin und dem gameslab der HTW untersucht er unter Prof. Dr. Busch die Nutzung von digital-experimentellen Lernkulturen für Weiterbildung und Organisationsentwicklung. Schwerpunkt seiner Publikationen ist die Simulation von Wissens- und Informationsflüssen in sozialen Netzen sowie Game Based Learning mit Fokus auf die Anwendung in KMU.