Sprecher und Beiräte

Christine Lehmann, Hasso-Plattner-Institut, Universität Potsdam

Christine Lehmann

Hasso-Plattner-Institut, Universität Potsdam
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Promovendin

Integration von Fachinformationen in 3D-Gebäudemodelle durch 3D-Modellbeschriftung

Zusammenfassung

Der Informationsgehalt eines visualisierten 3D-Modells wird wesentlich nicht nur von dessen grafisch-geometrischer Qualität und Detaillierung bestimmt sondern auch von textuellen Informationen, die für einzelne Objekte und Bereiche hinterlegt sind und mit denen sich vielfältige Objektangaben (z.B. Hausnummer, Raumnummer) und Fachinformationen (z.B. Miete, Angebote, Öffnungszeiten) vermitteln lassen. Textuelle Informationen werden in den meisten bisherigen Anwendungen z. B. in einer separaten Liste aufgeführt oder als Mouse-Over-Text temporär eingeblendet. Dadurch wird jedoch die effiziente und kohärente Wahrnehmung der textuellen Informationen durch den Nutzer erschwert, da sie nicht direkt in der virtuellen 3D-Umgebung als integrale Elemente dargestellt werden. Im DigiPolis-Teilprojekt des HPI entwickeln wir ein automatisches Visualisierungsverfahren, das textuelle Informationen im Sinne von Beschriftungen direkt in die Ansicht einer virtuellen 3D-Umgebung integriert. Die Schwierigkeiten eines solchen Verfahrens umfassen nicht nur das Platzierungsproblem sondern auch die Einschränkungen bezüglich der Lesbarkeit und eindeutigen Zuordnung zwischen Beschriftung und dem beschrifteten 3D-Objekt. Das entwickelte Verfahren ermöglicht die verdecksminimierende, korrekt orientierte und dynamische Darstellung von Beschriftungen für virtuelle 3D-Gebäudekomplexe und damit die flexible Integration von Objekt- und Fachinformationen innerhalb interaktiver 3D-Anwendungen.

Kurzbiographie

Christine Lehmann studierte IT Systems Engineering am Hasso-Plattner-Institut (2004-2009). Im Masterstudium vertiefte sie sich im Bereich 3D-Computergrafik am Fachgebiet von Prof. Dr. Jürgen Döllner und schrieb ihre Masterarbeit bereits zum Thema „Konzepte und Techniken zur Annotation virtueller 3D-Welten“. Seit 2009 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Prof. Dr. Jürgen Döllner mit dem Forschungsthema „3D-Labeling virtueller Welten“.