Workshop

Corporate Semantic Web

Semantik in Anwendungsfeldern

Im Workshop Corporate Semantic Web werden semantische Technologien in verschiedenen Anwendungsfeldern präsentiert. Ein Schwerpunkt wird unter anderem die effiziente Erschließung digitaler Medien sein. Automatisiert werden semantische Informationen aus audiovisuellen Daten wie Videos extrahiert, die daraufhin für ein effizientes Finden von Videosequenzen genutzt werden. Darüber hinaus können Inhalte des Webs thematisch passend mit Videos verknüpft werden, zum Beispiel im Zusammenhang mit interaktivem Fernsehen.

Weiterlesen ...

Seit der Ankündigung von Google, auch das Vokabular GoodRelations zu unterstützen, stellt sich für Unternehmen vielleicht die Frage, ob sie ihre Produktinformationen mit diesem Vokabular beschreiben und in ihre Webseiten einbetten sollen. Einige größere Online-Shops haben diese Frage für sich bereits positiv beantwortet. Prof. Dr. Martin Hepp wird in einem Vortrag über die Möglichkeiten von GoodRelations aufklären. (mehr zum Thema)

Für Unternehmen ist oftmals Microsoft Sharepoint eine leichtgewichtige Lösung zum Verwalten von Dokumenten und Daten. Eine Erweiterung dafür ermöglicht ein Verknüpfen von Daten innerhalb von Sharepoint und mit externen RDF-Datenquellen (z.B. Linked Data Cloud), um so auch komplexe Anfragen an die Datenbasis stellen zu können.

Dass die strukturierten Daten aus der englischsprachigen Wikipedia in RDF-Form (DBpedia) zur Verfügung stehen, wird vielen geläufig sein. Inzwischen hat die AG Corporate Semantic Web der Freien Universität Berlin die Extraktion von Daten aus der deutschsprachigen Wikipedia in Angriff genommen, da Unternehmen oftmals gern mit deutschsprachigen URIs arbeiten möchten. Über DBpedia Deutschland berichtet Alexandru Todor.

Programm

Hegelplatz, Raum 1.102

Die Präsentationen können, falls vorhanden, über die Profilseiten der jeweiligen Sprecher heruntergeladen werden.

09:00 Registrierung und Warming up
10:00 Eröffnung der Konferenz (für alle): Lassen Sie sich nicht ein X für eine Innovation vormachen
Prof. Dr.-Ing. Robert Tolksdorf, Freie Universität Berlin
10:40 Pause und Raumwechsel
10:55 Begrüßung durch die Veranstalter
Prof. Dr. Adrian Paschke, Freie Universität Berlin
 

Session: Semantic Web & Multimedia

11:00
Semantic Multimedia
Dr. Harald Sack, Hasso-Plattner-Institut
11:30
Semantic leaves the Web: Semantics on your Smartphone, Semantics in the Television
Dr. Lyndon Nixon, STI International
(Präsentation ist in englischer Sprache)
12:00
Unternehmensprojekt Klickfilm: Semantic matchmaking in an e-commerce application
Dr. Naouel Karam, Freie Unveristät Berlin
12:30
Mittagspause
 

Session: Semantic Web Applications

14:00
GoodRelations
Prof. Dr. Martin Hepp,
Universität der Bundeswehr
14:30
GoodRelations@Xinnovation - Ein Vereinsexperiment
Dr. Thomas Hoppe, Ontonym GmbH, Prof. Dr. Adrian Paschke, Freie Universität Berlin
14:45
SP2RQ - Machen Sie mehr aus Ihren Sharepoint-Daten
Markus Luczak-Rösch, lumano - intelligent systems
15:00
Pause
15:20
State-of-the-art on Recommendation Systems
Radoslaw Oldakowski, Freie Universität Berlin und Marko Harasic, T-Systems Multimedia Solutions GmbH
15:50
Semantic als Enabler für den Vertrieb von Longtail Content
Jens Landvogt, Neofonie GmbH
16:10
DBpedia Deutschland - Das Wikipedia der Maschinen
Alexandru Todor und Joachim Daiber, Freie Universität Berlin
 

Berlin Semantic Web Meetup

(Homepage)
16:40
Google, Microsoft und Yahoo starten mit Schema.org eine Initiative für ein einheitliches Vokabular für strukturierte Daten im Web.
Lin Clark
(Präsentation ist in englischer Sprache)
17:10 Podiumsdiskussion Repräsentationssprachen für Metadaten im Web
Prof. Dr. Adrian Paschke, Prof. Dr. Martin Hepp, Dr. Harald Sack, Dr. Lyndon Nixon und
Lin Clark
(Panel ist in englischer Sprache)
18:00 Get together bei Wein & Brezeln

Auf einen Blick

Ort und Zeit

  • Montag, den 19.9.2011
  • Humboldt-Universität zu Berlin
    Seminargebäude am Hegelplatz
    Dorotheenstr. 24
    10117 Berlin
  • Raum 1.102

Veranstalter

Prof. Dr. Adrian Paschke

Freie Universität Berlin
Institut für Informatik
AG Corporate Semantic Web

Artikel

Suchmaschinen werden "schlauer"

Betreiber von E-Commerce-Portalen stehen vor dem Problem, dass Suchmaschinen nur eine kurze Vorschau auf die jeweiligen Produkte und Dienstleistungen zeigen. Somit haben es Interessierte schwer, einen schnellen, aber detaillierten Überblick über die jeweiligen Angebote zu erhalten. Das Vokabular GoodRelations ermöglicht Suchmaschinen eine strukturierte Darstellung von Produktinformationen.

Weiterlesen ...